powered by



Performance mit Konzept

Share |
KÜNSTLERKATEGORIEN
Solokünstler
Duos/Trios
Showbands
Rock/Pop
supanova
Frank Keller's
Acoustic Trio
BeatKicks
IC Orange
The Hollywood
Connection Band
Ina Morgan & Band
Colin Dodsworth
Frank Keller's
Acoustic Lounge
Shake5
Boppin B.
Jazz/Swing/Lounge
Latin-Bands+Musiker
Klassik-Ensembles
Musical
Walk Act
Close Up
Comedy
Magie
Shows
Kleinkunst
Moderatoren
DJ´s


 

 

Hallo!

Wir haben für Sie diese Seite überarbeitet.
Falls Sie nicht automatisch (in ca. 4 Sec.) weitergeleitet werden,
bitte folgen Sie diesem Link: <link Rock/Pop>

 


supanova - Rock and Pop done the British Way!

Colin Dodsworth´s `supanova´ Band bietet ein außergewöhnliches und zugleich unvergessliches Live-Erlebnis für alle jungen sowie auch jung gebliebenen Musikliebhaber - von Cool Grooves bis hin zu Party-Smash-Hits!

Die hoch energetische Formation um den charismatischen Kunst- und Theater-Studenten Colin Dodsworth aus Newcastle überzeugt mit einem garantierten Sympathiefaktor und einer geballten Ladung aus Pop, Rock, Disco, Swing und Dance mit Songs von Acts wie z.B.: U2, Queen, Robbie Williams, The Police, James Morrison, Coldplay, Mando Diao, Jamie Cullum, Frank Sinatra etc.

Auftrittsvarianten:
Trio mit Guit/Bass/Vocs, Keyb/Guit/Vocs, Drums
Quartett wie oben + Sängerin und/oder Bassisten

 

Bookmark and Share


Frank Keller's Acoustic Trio spielt:

- das Beste aus Pop & Rock
- internationale Smash Hits
- Latin Kicks & Chills
- Jazz,Swing, Lounge
- Rock´n´Roll, Rhythm´n´Blues
- Unplugged- Klassiker
- Neue und Alte Deutsche Welle
- 60´s, 70´s, 80´s, 90´s, Top 40

Chilliges von A.C. Jobim, Cole Porter, Frank Sinatra, Lionel Richie oder George Michael - Klassiker von David Bowie, Stevie Ray Vaughn, Queen, Red Hot Chili Peppers, Aerosmith oder Van Halen sowie aktuelles Songmaterial von Coldplay, Mando Diao, Greenday, Lenny Kravitz oder Jason Mraz

... Konzert, Party und Background - verstärkt und unverstärkt


"Frank Keller´s Acoustic Trio" sind:
Frank Keller (Gitarren/Gesang)
Referenzen: Frank Keller´s Acoustic Lounge (seit 2004 monatlich im Hofgarten-Kabarett A´burg), The Hollywood Connection, German Big Band, Echoes, Whiteout, Rock´n´Roll Gypsies, Miami Sound Club...

Wolfgang "Flippo" Staab (Bässe/Gesang)
Referenzen: The Blues Brothers, Colos-Saal HouzeBand, Swing Houze ...

Oli Pohl (Drums/Gesang)
Referenzen: The Hollywood Connection, supanova, Mira Kay, Starmix Show, Colin Dodsworth...

Optional:
Jürgen Sommerfeld (Saxofon/Gesang)
Referenzen: Geiersturzflug, The Hollywood Connection, Change, Echoes... 

Simone Kerchner (Gesang)
Referenzen: Evita, Prinzessing Lilifee, NightBirds, The Hollywood Connenction...

Links:
- FKs Acoustic Trio on MySpace

FKs Acoustic Trio on Regioactive
regioactive.de

 

Bookmark and Share


the beatkicks

The BeatKicks - Rock´n´Roll war nicht gestern

Mit dem Rockprojekt „Big Deal“ sind die vier Musiker um Frontmann und Bandleader Oliver Braun längst zu einem festen Begriff in der Musikszene des Rhein-Main Gebietes geworden.  In ihrer noch jungen Karriere können sie bereits auf unzählige Auftritte im gesamten Bundesgebiet, zahlreiche Supportgigs für bekanntere Acts, Radio Airplays und eine vier-monatige Tour in Australien zurückblicken.

Mit dem Projekt „The Beatkicks“ gelingt es den Musikern aktuelle Hits und zahlreiche Titel der 60er und 70er Jahre auf ihre Weise zu interpretieren und dem Publikum mit ihrem unverkennbaren Sound authentisch und stilgerecht darzubieten.

Von den Beatles über The Who, James Brown, oder den Doobie Brothers wird hier kaum ein Klassiker ausgelassen. Songs wie "Keep on Running", "Help!", Santanas "Oye Como Va" oder "Satisfaction" erscheinen in einem völlig neuen Gewand und zeigen die enorme Vielseitigkeit der Band. Dennoch ist der Sound keinesfalls von gestern, denn außer den Beatles & Stones zählen Bands wie Mando Diao, The Hives und Jet ebenso zu den Einflüssen.

Über Jahre hinweg sind der markante mehrstimmige Gesang, die Retro-Gitarrensounds sowie die tanzbaren Grooves, welche an Beat-Gruppen der „Swinging Sixties“ erinnern,  zum Markenzeichen der Band geworden und  hebt sie unverwechselbar von anderen Gruppen ab.

Anspruchsvolles Live-Entertainment für alle, die eine erfrischende Alternative zu steifen Imitatoren bevorzugen.

„Authentisch – cool – einfach nur gut! Musik in ihrer reinsten Form auf den Punkt gebracht.“

Auftrittsvarianten:
- Quartett „elektrisch“ mit Drums, E-Gitarre, E-Bass und Saxophon
- Trio & Quartett „unplugged“ mit Jembe, Percussion, Kontrabass, Westerngitarre (+ Saxophon)

link zu regioactive
regioactive.de

link zur homepage

 

Bookmark and Share


IC Orange

IC Orange verwöhnt Sie mit einem reichhaltigen Repertoire aus relaxten Songs wie z.B. Ain´t no sunshine oder Dock of the bay, sowie auch Songs von John Mayer, Jack Johnson, Eric Clapton etc. und Party Highlights wie All night long, Let´s groove, Ladie's Night, Relight my fire und einem Mix aus Rockklassikern und aktuellen Charthits von Supertramp bis Green Day.

Hier ist die ideale Band für all die Anlässe, die eine stilvolle und zugleich frische Livemusik erfordern. Ob im Hintergrund bei Ihrem Empfang oder geschmackvoll zum Dinner, als vollakustischer Walk-Act oder als Partykracher auf großer Bühne...

Die Musiker stellen sich flexibel auf Ihr Publikum ein und sorgen für die perfekte Atmosphäre, die Ihre Veranstaltung zu einem prickelnden Erlebnis werden lässt.

Ein Best-of-Cocktail aus Pop, Soul- und Rockklassikern der letzten 30 Jahre.

zur MySpace Seite

 

Bookmark and Share


The Hollywood Connection Band – Best Of Both Worlds

Mit jährlich ca. 120 Auftritten im gesamten Bundesgebiet und europäischen Ausland ist die seit 1993 bestehende Formation
„The Hollywood Connection“ vor allem für international ausgerichtete Events längst zu einer der Vorzeige-Bands aus dem Raum Rhein-Main avanciert.

Alle Bandmitglieder um Sänger/Gitarrist und Frontmann Frank Keller haben ihr Instrument studiert und ihr musikalisches Können schon bei regional sowie überregional renommierten Acts wie Klaus Lage, Jule Neigel,  Back to the Fifties, Echoes, Geiersturzflug, The Rocky Horror Show, Max Raabe, Udo Lindenberg, German Big Band, Prinzessin Lilifee,  Maddin Schneider,  Six was Nine oder auch Pe Werner unter Beweis gestellt.

„The Hollywood Connection“ bietet in erfrischend aufregender Weise einen schillernden Mix aus nostalgisch-mondän anmutendem Hollywood-Flair und groovelastig pulsierender Party-Power von heute – The Best of Both Worlds. 

Retro-stylish inszenierte Swing-, Jazz-, Cinema-, Musical- und Broadway-Highlights verkörpern den Charme und die Eleganz aus den Varietés und Tanzpalästen der 20er bis 50er Jahre.

Dazu verschmilzt ein ständig aktualisiertes Repertoire aus Rock-, Pop-, Funk-, Soul-, Disco- & Dancefloor- Abräumern von den `Roaring Sixties´ bis heute zu einer mitreißend-erotisierenden Live-Performance mit Partygarantie – besonders auch für verwöhnte Musikohren!

Songmaterial aus: Pulp Fiction, Girl Crazy, Ray, Pretty Woman, Rocky, Casablanca, Shaft, Moulin Rouge, Grease, Miami Vice, Babes in Arms, Walk the Line, Chicago, Hair, James Bond … von Amy Winehouse, Brian Setzer, Willy de Ville, Michael Bublé, ABBA, James Brown, Lenny Kravitz, Dinah Washington, Pink, Glenn Miller, Tom Jones, Aerosmith, Santana, Elvis etc.

Auftrittsvarianten
- 4 Musiker (Gitarren, Bässe, Sax, Drums) + Simone Kerchner
- optional plus Mike Williams (Trump., Voc.)

Get Into the Groove!

Bookmark and Share
zurück


Ina Morgan Kollage

Ina Morgan & Band - Jazz-, Lounge- & Party-Grooves

Bereits mit 5 Jahren präsentierte Ina Morgan sich einem begeisterten Publikum als Sängerin und Violinistin in der Band ihres Vaters. Nach ersten Showband-Auftritten mit 16 gewinnt sie beim nationalen Popfestival den Nachwuchspreis als beste Sängerin. Mit 18 Jahren steigt Ina mit eigenen Stücken und eigener Rockband ins Profi-Business der damaligen DDR-Musikszene, begleitet von diversen Rundfunk- und Fernsehauftritten. 1988/89 ist sie mit ihrer Band "Charlie" und passendem Musik-Video Nr. 1 der DDR-Rockcharts.

1990 wird Ina als Solosängerin für Udo Lindenbergs Tournee "Bunte Republik Deutschland" gebucht, wozu im gleichen Jahr noch die CD "Udo Lindenberg – Live in Leipzig" (Polydor Records) folgt. 1991 erscheint die erste Ina Morgan CD "Alles Easy" bei East/West Records , produziert von Tony Carey. 1991 arbeitete Ina als Background Sängerin in den Red Rooster Studios von Peter Maffay. Im Herbst 1991 folgt eine Tournee mit Tony Carey und den Gästen Eric Bourdon sowie Anne Haigis. Von 1992 an lebt Ina von den Auftritten ihrer eigenen Band in Berlin, tourt zusammen mit Luther Allison und Joana Connor.

Ende 1996 steigt Ina Morgan bei der Rhein-Main Vorzeigeband "Hot Stuff" ein und spielt hierbei im grellen Disco-Outfit bei Auftritten mit den Scorpions, DJ Bobo, Gloria Gaynor, Udo Jürgens oder auch bei Harald Schmidt. Es folgen mehr als 1.000 Live-Shows in 8 Jahren, regelmäßig begleitet von diversen Studioproduktionen.

2000 gelingt ihr mit ihrer CD "Es ist so, wie es ist" (Hansa Records) nach mehreren TV-Auftritten, darunter auch in der ZDF-Hitparade, auch der Einstieg in die Top 100 der bundesdeutschen LP-Charts. Es folgen 2 CD-Produktionen mit DJ Talla2XLC in den Jahren 2001 und 2002, die auf Platz 19 und 36 der nationalen Single-Charts landen. Hierzu wirkt sie als Background-Sängerin bei der 2002 veröffentlichten CD Produktion von Vanessa Mae mit.

In 2003 startet ihre Zusammenarbeitet mit Frank Keller und dem "Hollywood Connection" Künstlerpool. Hierbei tritt sie neben "Hot Stuff" und der "Hollywood Connection Band" auch mit Formationen wie "Spiel´s noch einmal, Sam", "M.I.S.S." oder auch ihrer eigenen Band auf.

Ina Morgan steht inzwischen jährlich ca. 140 Mal als gefeierte Live-Sängerin für Rundfunk-, TV- und Konzert-Shows, Firmen- und Privat- Events auf der Bühne und arbeitet nebenher immer noch als Gesangslehrerin.

Auftrittsvarianten:
- Trio mit Piano und Kontrabass (Jazz, Swing, Latin, Pop, Cinema, Movie, Broadway, Evergreens, Schlager der 20er bis 60er Jahre, Avantgarde)
- Quartett mit Keyboard, Gitarre, Saxofon (wie oben + Disco, Soul, Rock, Dancefloor, Chill-Grooves, Party, 60´s, 70´s, 80´s, 90´s, Top 40)
- Sextett mit Keyboard, Gitarre, Bass, Drums, Saxofon (wie oben ohne Drum- + Bass- Computer)


Bookmark and Share

zurück


Colin Dodsworth
Rock - Pop - Smash & Party Hits - Balladen - Rock´n Roll - Soul
Done the British Way

Der aus England stammende Sänger / Songwriter Colin Dodsworth macht sich schon Ende der 80er Jahre mit der damaligen Band “Delicious Poison” einen Namen und spielt in London`s „Marquee Club“ als Vorgruppe von “The Glitter Band”, “The Shamen” und “Boney M.” “Naja, ich war jung und brauchte das Geld”. Die erste Single erscheint und kurz darauf wird das Video auf MTV gesendet.

1990 siedelt er nach Deutschland über und formiert “The Rude Kids”, die sich mit einer Mischung aus Brit-Pop-Melodien und 60´s-Gitarren schnell zu einem Geheimtip im Großraum Frankfurt entwickeln. Eine CD mit eigenen Kompositionen wird aufgenommen (“If only...”) und ein Video unter eigener Regie gedreht. Es folgen Studioarbeit und Auftritte als Vorgruppe bei u.a. “The Rednecks”, “Liquido” und “Bossum”.

Obwohl er viel Spaß daran hat, seine eigenen Lieder zu spielen, kehrt er immer wieder zu seiner Vorliebe zur Akustik-Gitarre zurück, um alte Klassiker, wie “Roxanne”, “Suspicious Minds “und “My Way” im unplugged Stil zu spielen. “Da findet sich die Musik in der reinsten und ehrlichsten Form wieder. Nur Gitarre, Gesang und vielleicht `n paar Witze zwischen drin”.

Anfang 2005 gründet er die Band “supanova” zusammen mit drei seiner besten Freunde und hochbegabten Musikern, Oli Pohl (Drums), Nick Ramshaw (Gitarre) und Willy Wagner (Bass) . “...a sensational addition to any celebration -guaranteed to fill your dance floor”.

Colin Dodsworth spielt in seinem Solo-Programm Akustik-Gitarre, sowohl “unplugged” als auch mit Backing Tracks. Stilistisch ist er dabei angesiedelt zwischen Rock / Pop / Rockabilly / Beat & Ballads; und spielt Songs von Coldplay -Oasis -The Police -Beatles -Travis -The Killers - Robbie Williams -James Blunt -Elvis -Mando Diao -Abba -Tom Jones -Simon and Garfunkle -Everly Brothers -Van Morrison -The Moody Blues -The Blues Brothers -Frank Sinatra -David Grey -Elvis Costello -George Michael etc.

Let the good times roll!

Auftrittsvarianten:
- Solo unplugged (nur mit Akustik Gitarre)
- Solo (Akustik-& E-Gitarre, sowie eigenen Backing Tracks)

- Duo mit Nik Ramshaw
- "Colin Dodsworth Trio" mit Willy Wagner + Oli Pohl

- Trio bis Sextett mit seiner Band "supanova"

Links:
Colin on MySpace
colin dodsworth on myspace

Colin auf Regioactive
regioactive.de

- Colin on Schema K
link zur schema k künstlerbörse



Bookmark and Share



frank kellers acoustic lounge - live entertainment - live musik - band -

Frank Keller´s - Acoustic Lounge

Ob Hotelbar, Vernissage, Club, Get together, Präsentation, Kleinkunstbühne, Festival, Roadshow, Firmen- oder Privatveranstaltung - mit seinem Soloprogramm ist der Gitarrist, Sänger und Frontmann der im Rhein-Main-Gebiet ansässigen Party-Gala- Formation „The Hollywood Connection Band“ seit ca. zehn Jahren auch „unplugged“ erfolgreich. 

Das über Jahre hinweg gereifte Song-Repertoire reicht von Latin-, Jazz- und Swing-Standards wie Corcovado, The Lady is a Tramp, One Note Samba, Satin Doll, Sunny, Chan Chan oder auch Bart Howards Fly me to the Moon über Unplugged-Klassiker von Eric Clapton, Jack Johnson, Neil Young, Cat Stevens,
Sting, Rod Stewart oder den Eagles , Balladen wie A whiter shade of pale, Wish you were here, In the Ghetto, Easy, Dream a little Dream of me oder John
Lennons Imagine bis hin zu Abgehnummern von Oasis, U2, Brian Setzer, Chuck Berry, Gary Moore, Queen, Midnight Oil, Lenny Kravitz und Jimi Hendrix. 

Virtuos dargebotene Latin-, Celtic- und Klassik- Passagen unterstreichen eindrucksvoll Frank Keller´s Spielfreude, Musikalität und Liebe zum Instrument.

Mit 12 Jahren gab er seine ersten Klassik-Konzerte. Spätere Stationen führten von Schüler- Rockbands und Top40 -Formationen über Musical-Projekte bis hin zu Big Band-Auftritten im In- und Ausland. Heute interpretiert Frank Keller mit eigenen Akustik-Arrangements und gewohnt erfrischender Sanges-Akrobatik All-Time-Favourites von 1920 bis heute in seiner ganz persönlichen Stilistik. Hierbei verwendet er ganz bewusst keinerlei Halb-Playbacks, Midi- Files oder ähnliches. "Frank Keller´s Acoustic Lounge" – das ist Musik in seiner ehrlichsten und sympathischsten Form, bewusst gelebte Lounge- bzw. Club/Bar-Atmosphäre und ambitioniert zelebrierte Musikalität zugleich.

Auftrittsvarianten:
- Solo mit Halb-Acoustic-, Konzert- und Westerngitarre, Harp
- Duo mit Kontrabass/ Akustikbass
- Trio mit Kontrabass/ Akustikbass + Drums/ Percussion

Links:
- Frank on MySpace
frank keller on myspace

- Frank on Regioactive
regioactive.de



Bookmark and Share

zurück


Shake5

– das ist professionelles Entertainment pur. Denn mit großer Spielfreude, zündenden Ideen und einem unverwechselbaren Sound stehen hier Profimusiker auf der Bühne, die sich bereits in diversen namhaften Gala- und Coverbands aus dem süddeutschen Raum einen Namen gemacht haben. Die erstklassigen Instrumentalisten und Sänger sind Garant für einen Energie geladenen Auftritt, der durch die stimmgewaltige und charismatische Frontfrau zu einem mitreißenden Ereignis wird.

Die shake5´s sorgen mit Ihrem Programm für groovigen Partyspaß und beste Unterhaltung. Erleben Sie Toto, Robbie Williams, Cool and the Gang und Anastacia gemeinsam auf der Bühne. Denn sowohl topaktuelle Highlights aus dem Funk-, Soul-, Rock- und Popgenre als auch Klassiker der letzten fünf Jahrzehnte runden eine Bühnenshow ab, wie sie stimmungsvoller nicht sein könnte. Kurz: Energie, Emotionen, Entertainment. Was will man mehr.
Machen Sie Ihr Event zu etwas Unvergesslichem.

 

Bookmark and Share



Boppin´B

Das ist die Chance eine der am häufigsten tourenden Bands in Deutschland zu Gesicht zu bekommen. Seit 1985 n.Chr. ist Boppin'B auf europäischen Bühnen erfolgreich zu Gast. Dabei absolvieren die Musiker um die 200 Konzerte pro Jahr.

Sind die Wurzeln ihrer Musik der Rock'n'Roll aus den 50ern, so entwickeln Sie ihre Musik mit Ska, Swing, Rockabilly, Rock, Pop und sehr viel Boppin'B ständig weiter. Davon Zeugen nicht zuletzt auch die zahlreichen CDs der Kapelle. Um die Show zu beschreiben, muss gesagt werden, dass es für Boppin'B offenbar keine Hürde darstellt, die Instrumente zu spielen und zugleich jede Menge Akrobatik, Slapstick und Mimik von der Bühne wirken zu lassen. Dies, gepaart mit den zum Teil schweißtreibenden wie auch einfühlsamen Stücken, verwandelt nahezu jede Veranstaltung in einen brodelnden Hexenkessel.

Boppin'B setzt bei der Darbietung sowohl auf Eigenkompositionen wie ältere und modernere Cover-Stücke, die dann ebenfalls in das Gewand des Rock'n'Roll gesteckt werden als gäbe es sie bereits seit Elvis aus seinem Lkw in die Sun-Studios gefallen ist. All dies schaffen Boppin'B ohne zwangsläufig nostalgische Gefühle zu wecken. Die Spaßrebellen aus Aschaffenburg sorgen für höchstes Amüsement durch technisches Können, ihre Selbstironie und vor allem ihre Begeisterung, die sie Abend für Abend auf ihr Publikum übertragen.

Harald Schmidt und Stefan Raab zählen sicher neben vielen anderen Fernsehgrößen zu den bekanntesten Persönlichkeiten die Boppin B in ihren Shows live im TV präsentieren konnten.

Wer also Spaß und gute Laune aushalten kann oder gar sucht, der findet in Boppin'B sicher seine Erfüllung.

zur Homepage

zur MySpace Seite



Bookmark and Share